Coaching Praxis Julia Steinke

Blockaden lösen mit Connecting link®

Es gibt diese Momente oder auch Phasen im Leben, die einen plötzlich aus der Bahn werfen, und uns sogar dauerhaft unter Stress setzen können. "Warum passiert mir das jetzt schon wieder?" "Warum kann ich nicht "anders" / "besser" damit umgehen / darauf reagieren?" Diese Situationen sind belastend und führen langfristig zu Blockaden, Krankheit und Burn-Out.

Hinter unserer Reaktion, in diesen Momenten, steht eine in unserem Zellgedächtnis abgespeicherte Emotion zu einem bestimmten Ereignis aus der Vergangenheit! Unser System reagiert mit dem so genannten Reiz-Reaktions-Programm durch entsprechende Trigger, und die eigentlich alte Emotion hat freie Fahrt, unser System zu belasten. Bewusst mit der ursprünglichen Situation in Verbindung bringen, können wir dies nicht mehr. Hier setzt connecting link an:

 

WAS IST CONNECTING LINK

 

connecting link ist die erste ganzheitliche Coaching Methode, die speziell dafür entwickelt wurde, psychosomatische Belastungsstörungen aufzulösen.

 

WIE WIRKT CONNECTING LINK

 

Die connecting link Methode ist in erster Linie eine Coaching-Methode, in deren Fokus eine leistungshemmende Stressreduktion steht.

 

Diese Stressreduktion hat durch die Reaktivierung des Immunsystems eine direkte Auswirkung auf die natürliche Selbstregulation unseres Körpers. 

Die langjährigen Erfahrungen mit und durch connecting link haben die Nachhaltigkeit der Methode deutlich gemacht, denn nahezu jedes Symptom oder unerwünschte Verhaltensauffälligkeit reagiert mit positiver Veränderung!

Die heutige Medizin weiß, dass vergangene Emotionen und krankmachende Gedankenmuster in unserem Zellgedächtnis gespeichert sind, als unbewusste

Reiz-Reaktion-Programme (Reflexe).

Angestoßen von unbewussten Reizen wiederholt sich der emotionale Stress fortwährend und manifestiert sich zunächst als Blockade auf emotionaler und körperlicher Ebene, bevor er schließlich durch Gemütsveränderungen, Krankheit oder hinderliche Verhaltensmuster sichtbar wird.

 

connecting link deckt zunächst den erforderlichen "Missing Link" auf und deaktiviert nun die sichtbar gewordene Ursache-Wirkungs-Verkettung nachhaltig.

Die dadurch aktivierte Selbstregulierung befreit nicht nur von alten ungewollten Emotionen und Verhaltensmustern, sondern setzt auch neue physiologische Impulse.

Diese führen in die emotionale und körperliche Gesundheit und erzeugen einen neuen Enthusiasmus für längst fällige Veränderungen im Leben!

 

 

 Anwendungsbereiche

 

- posttraumatische Belastungsstörungen

- Angst- und Panikattacken

- Phobien

- Depressionen

- Antriebslosigkeit

- Suchtverhalten

- destruktive Verhaltensmuster

- selbstzerstörendes Verhalten

- Essstörungen

- Schlafstörungen

- Verlustangst

- Konzentrationsschwäche

- Angst vor Prüfungen /Präsentationen

- Schulprobleme (von Kindern, Eltern,  Lehrern)

- Neurodermitis, Allergien, Unverträglichkeiten

- Kopfschmerzen, Schwindel, Ohnmachtsanfälle

- Magen- und Darmerkrankungen

- etc.